In 5 Schritten zum perfekt gezapften Bier

Kaltes Bier, prickelnde Kohlensäure, eine strahlend weiße Schaumkrone, so sieht es aus, das perfekte Bier im Glas.

Bierexperten Bier zapfen viel Schaum

1. Das Glas

Im Idealfall sollte das Glas natürlich frisch gespült sein. Wichtig ist hierbei vor allem mit klarem Wasser nachzuspülen, da sonst gerade bei Weizen- oder Weißbieren eine böse Überraschung droht. Außerdem lässt sich das Glas mit kaltem, klaren Wasser wunderbar auf die richtige Temperatur runter kühlen. Was bringt es einem, wenn die Zapfanlage kühles Blondes produziert, das Glas aber noch heiß vom Geschirrspüler ist.

Bierexperten Bier zapfen

2. Die Haltung

Das Bierglas sollte leicht schräg gehalten werden und der Zapfhahn im ersten Durchgang ganz geöffnet werden. Nur so hat das Bier die Möglichkeit, aus dem Hahn flach auf die Wand des Glases zu treffen. Außerdem sollte die Hahnauslauftülle zu keinem Zeitpunkt in das Bier eintauchen, das hat vor allem hygienische Gründe. Darüber hinaus ist es schlichtweg unappetitlich.

Bierexperten Bier einschenken

3. Das Timing

Wie bei so vielem ist auch beim Bier zapfen das richtige Timing unabdingbar. Ist das Glas erstmal zu 3/4 gefüllt, lässt man es eine Minute ausruhen. Nach dieser Pause wird  nachgezapft. Während dieser Pause kann sich die Oberfläche des Schaums festigen. Das ist die beste Voraussetzung für die perfekte Schaumkrone.

Bierexperten Bier zapfen Schaum

4. Das Finishing

Um das frisch gezapfte Bier auch optisch zu einem Genuss zu machen, kriegt das Bier erneut eine kurze Pause. Danach wird durch wiederholtes, schnelles Öffnen und Schließen des Zapfhahns dem Bier die Schaumkrone aufgesetzt. Die ideale Schaumkrone steht über den Glasrand hinaus und verdrängt somit kein wertvollen Platz für das Bier im Glas.

Bierexperten Bier Schaumkrone

5. Der Genuss

Zu guter Letzt sollte ein frisch gezapftes Bier nie länger als sieben Minuten stehen, bevor es beim Trinkenden ankommt. Durch zu langes Warten wird das Bier nicht nur warm, sondern es verliert auch an Kohlensäure. Außerdem sieht die Schaumkrone nicht mehr sehr ansprechend aus und das Bier schmeckt auf kurz oder lang schal.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*